Handyregeln

An vielen Schulen wird über den Umgang mit Handys diskutiert. Da ein absolutes Verbot nicht mehr zeitgemäß erscheint, muss es aber grundsätzlich Regeln geben, um einen störungsfreien Unterrichtsverlauf an unserer Schule zu gewährleisten. Die nachfolgenden Handy-Regeln reichen aus, wenn sich alle daran halten.

  • Während des Unterrichts gilt ein absolutes Verbot von Handys und ähnlichen elektronischen Geräten. Diese müssen ausgeschaltet sicher in Taschen verstaut sein und dürfen nicht offen auf der Bank liegen. Mit Handys darf auch nicht während des Unterrichts hantiert werden („Ich wollte ja nur nachschauen, wie spät es ist.“, usw.)

Ein Handy, das während des Unterrichts klingelt oder mit dem hantiert wird, wird vom Lehrer „eingezogen“. Es kann nach der 6. Stunde im Lehrerzimmer wieder abgeholt werden. Im Nachmittagsunterricht kann das Handy nach der letzten Stunde abgeholt werden. Bei wiederholtem Verstoß behält sich der Lehrer vor, die Strafe dementsprechend anzupassen (Einbehaltung des Handys bis zum nächsten Tag, Eltern müssen das Handy abholen,…). Gleiches gilt für ähnliche elektronische Geräte.

  • Mit vielen Handys können auch Tonaufnahmen, Fotos und Videos erstellt werden. Dies ist grundsätzlich untersagt! Wer Bilder, Tonaufnahmen oder Videos von Schülern oder Lehrern ohne deren Einwilligung (im Zweifelsfalle muss eine schriftliche Erlaubnis nachgewiesen werden) macht oder sie ins Internet stellt, macht sich strafbar. Er verletzt deren Persönlichkeitsrechte, zu denen auch das Recht am eigenen Bild gehört.

Wer Fotos, Videos oder Tonaufnahmen von Mitschülern/innen oder Lehrkräften ohne deren Erlaubnis macht oder sie (z.B. im Internet) für andere zugänglich macht, verletzt deren Persönlichkeitsrechte und muss neben juristischen Schritten auch mit einer strengen schulischen Ordnungsmaßnahme rechnen.

Gymnasium Petrinum Brilon

Zur Jakobuslinde 21
59929 Brilon

Tel: 0 29 61 / 97 45 33

Fax: 0 29 61 / 97 45 66

E-Mail: sekretariat@petrinum-brilon.de

Copyright © 2014
Copyright © 2014
Sparkasse