Zusammenstellung der Maßnahmen zur Eltern- und Schülerberatung im Rahmen der Erprobungsstufenkoordination

1. Die erste Maßnahme zur Beratung von Eltern und Schülern findet statt im Rahmen des sog. „Tags der offenen Tür“, der alljährlich vor Beginn der An-meldefrist von der Schule veranstaltet wird. Während dieser Veranstaltung besteht neben dem Besuch von „Unterrichtsstunden“, Fächerpräsentationen, Informationsständen u.a.m. die Gelegenheit für Eltern (und ggf. auch Kin-der), sich im persönlichen Gespräch mit der Schulleitung und der Erpro-bungsstufenkoordinatorin über schulische Gegebenheiten, Unterrichtsange-bote, Leistungsanforderungen, Versetzungsbestimmungen u.Ä. zu informie-ren. (Vgl. hierzu z.B. das Info-Plakat zum Angebot des „Tags der offenen Tür“, des Weiteren wird Interessenten ein „Flyer“ zur Erstinformation über das Gymnasium Petrinum ausgehändigt.)

2. Im Verlauf des Aufnahmeverfahrens besteht Gelegenheit zu weiteren Ge-sprächen, wobei insbesondere die Aufnahmekriterien im Mittelpunkt stehen sowie bei Schülerinnen und Schülern mit eingeschränkter Eignung oder Hauptschulempfehlung ein verpflichtendes Beratungsgespräch mit der Er-probungsstufenkoordinatorin über Leistungsanforderungen und Förderange-bote des Gymnasiums.

3. Nach erfolgter Aufnahme werden die Eltern sowie die kommenden Schüle-rinnen und Schüler der Jgst. 5 zu einem sog. „Kennenlerntag“ eingeladen. Diese nachmittägige Veranstaltung ist so organisiert, dass die Kinder mit dem zukünftigen Klassenlehrer bzw. der neuen Klassenlehrerin sowie mit den Paten im vorgesehenen Klassenraum ein erstes Kennenlernen durchfüh-ren, während die Eltern durch die Erprobungsstufenkoordinatorin über wichtige Eckdaten der Zeit in der Erprobungsstufe unterrichtet werden. Dazu gehören zunächst natürlich Informationen zu den rechtlich verbindlichen Be-sonderheiten der ersten beiden Schuljahre (z.B. über Verweildauer, Verset-zungsbestimmungen, Fächerangebote usw.), darüber hinaus geht es insbe-sondere um das Procedere in der ersten Schulwoche (z.B. erweiterter Klas-senleitungsunterricht), das Vorstellen des Faches „Soziales Lernen“ und der Maßnahme „Prima Klima“ sowie des Hausaufgabenplaners, um Regelungen zum Nachmittagsunterricht u.a.m.

4. Eine weitere wichtige Information steht an zum Zeitpunkt der Wahl der zweiten Fremdsprache. Während den Kindern Gelegenheit gegeben wird, an einer „Schupperstunde“ in den Fächern Lateinisch und Französisch teilzu-nehmen, werden die Eltern im Rahmen einer abendlichen Veranstaltung durch die Erprobungsstufenkoordinatorin über Belegdauer, Abschlüsse, Versetzungsrelevanz, weitere Fremdsprachenangebote im WPII-Bereich so-wie in der gymnasialen Oberstufe u.a.m. aufgeklärt. Als eine Grundlage die-ser Beratung dienen die vom Schulministerium zur Verfügung gestellten Folien.

Gymnasium Petrinum Brilon

Zur Jakobuslinde 21
59929 Brilon

Tel: 0 29 61 / 97 45 33

Fax: 0 29 61 / 97 45 66

E-Mail: sekretariat@petrinum-brilon.de

Copyright © 2014
Copyright © 2014
Sparkasse